Flag Flag Flag
Sie sind hier: Anwendung

Äußere und innere Anwendung

Grundsätzlich unterscheiden wir diese beiden Anwendungsgebiete.

Die äußere Anwendung betrifft den Körper. Hierfür wird überwiegend das Gel verwendet.

Die Aloe Vera reguliert hervorragend das Zellgleichgewicht der Haut, versorgt die Haut mit regenerierenden Nährstoffen, gibt ihr Feuchtigkeit und fördert den Sauerstoffaustausch in den Zellen. Sie wirkt kühlend, entgiftend, entzündungshemmend, schmerzlindernd, fördert den Heilungsprozess und verhindert Narbenbildung.

Anwendungsgebiete:

Tägliche Haut- und Haarpflege, Sonnenbrand, Sonnenallergie, Schürf- und Schnittwunden, Verbrennungen, Verätzungen, Insektenstiche, Akne, Neurodermitis, Ekzeme,  Schuppenflechte, Hautpilze, Warzen, Gelenkschmerzen,  Muskelschmerzen, Arthritis, Rheuma, Hämorrhoiden, usw.

Zur inneren Anwendung wird die Aloe Vera getrunken. Hier ist der Extracto von Vorteil. Er ist flüssiger als das Gel und daher hervorragend zum Mischen in Getränken geeignet.

Anwendungsgebiete:

Aloe Vera kann unterstützend wirken zur Stärkung des Immunsystems, bei Behandlung von hohem Blutdruck sowie hohem Blutzuckerspiegel, Bronchitis, Asthma, Magen- und Darmproblemen, zur Entgiftung des Körpers, usw